Links überspringen

Cortisol

Cortisol ist ein Hormon, das von den Nebennieren produziert wird. Es gehört zur Gruppe der Glukokortikoide und spielt eine zentrale Rolle im Stoffwechsel und der Stressreaktion des Körpers. Hier sind einige wichtige Funktionen und Aspekte von Cortisol:

  1. Stressreaktion: Cortisol ist oft als „Stresshormon“ bekannt, da es in erhöhtem Maße während Stresssituationen ausgeschüttet wird. Es hilft, den Körper auf Flucht- oder Kampfsituationen vorzubereiten, indem es Energiereserven mobilisiert.
  2. Blutzuckerkontrolle: Cortisol spielt eine Rolle bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels. Es fördert die Glukosefreisetzung aus der Leber und hemmt gleichzeitig die Aufnahme von Glukose in die Zellen.
  3. Entzündungshemmung: Cortisol hat entzündungshemmende Eigenschaften und spielt eine wichtige Rolle bei der Unterdrückung von Entzündungsreaktionen im Körper.
  4. Immunsystem: Es beeinflusst das Immunsystem, indem es die Aktivität von Immunzellen reguliert. Unter Stressbedingungen kann eine vorübergehende Unterdrückung des Immunsystems auftreten.
  5. Regulierung des Wasser- und Elektrolythaushalts: Cortisol beeinflusst die Nierenfunktion, indem es die Rückresorption von Natrium fördert und die Ausscheidung von Kalium erhöht. Dies hat Auswirkungen auf den Wasser- und Elektrolythaushalt im Körper.
  6. Tagesrhythmus: Cortisol zeigt einen zirkadianen Rhythmus, was bedeutet, dass sein Spiegel im Laufe des Tages variiert. Normalerweise ist der Cortisolspiegel am Morgen höher und erreicht gegen Abend seinen Tiefpunkt.
  7. Langfristige Belastung: Eine chronisch erhöhte Cortisolkonzentration im Blut, die durch anhaltenden Stress oder bestimmte Erkrankungen verursacht werden kann, steht in Verbindung mit verschiedenen Gesundheitsproblemen, darunter Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Immunsystem-Schwächung und erhöhtes Risiko für bestimmte Erkrankungen.

Die Regulation von Cortisol erfolgt durch ein komplexes Feedback-System zwischen dem Hypothalamus, der Hypophyse und den Nebennieren. Wenn der Körper unter Stress steht, setzt der Hypothalamus das Hormon CRH (Corticotropin-Releasing-Hormon) frei, was die Freisetzung von ACTH (Adrenocorticotropin) aus der Hypophyse stimuliert. ACTH wiederum stimuliert die Nebennieren zur Produktion und Freisetzung von Cortisol.

Eine ausgeglichene Cortisolproduktion ist wichtig für die Gesundheit. Bei Problemen mit dem Cortisolspiegel oder Verdacht auf Störungen sollte eine medizinische Abklärung erfolgen.

Und Ihre Eigenschaften

„Medizin der richtigen kleinsten Bausteine“