Links überspringen

Ashwagandha

Das Adaptogen für Körper und Geist mit vielfältigen Wirkungen

Ashwagandha, auch bekannt als Withania somnifera oder Winterkirsche, ist eine Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse, die seit Tausenden von Jahren in traditionellen Medizinsystemen wie Ayurveda verwendet wird. Die wichtigsten medizinischen Inhaltsstoffe sind die Withanolide, die in ihrer strukturellen Vielfalt einzigartig sind.

Wissenswertes

Adaptogen mit breitem Wirkungsspektrum

Ashwagandha ist als Adaptogen klassifiziert, was bedeutet, dass es die nicht-spezifische Resistenz gegenüber verschiedenen Stressformen erhöht. Es hat ein breites Wirkungsspektrum und trägt zur Verbesserung des körperlichen und geistigen Zustands bei, fördert die Zellregeneration, wirkt der Zellalterung entgegen und unterstützt ein langes und gesundes Leben. Einige der wichtigsten Wirkungen von Ashwagandha:

  1. Stressabbau: Ashwagandha ist mit der Reduzierung von Stresssymptomen verbunden. Es kann dazu beitragen, die allgemeine Stimmung zu verbessern und Angstsymptome zu verringern. Die Einnahme von Ashwagandha könnte somit einen positiven Einfluss auf den Umgang mit Stresssituationen haben.
  2. Schlafunterstützung: Traditionell wird Ashwagandha zur Förderung des Schlafs verwendet. Studien deuten darauf hin, dass es dazu beitragen kann, Schlaflosigkeit zu reduzieren und die Qualität des Schlafs zu verbessern. Eine regelmäßige Einnahme könnte somit positive Auswirkungen auf den Schlaf haben.
  3. Hormonelle Balance: Es gibt Hinweise darauf, dass Ashwagandha einen Einfluss auf das endokrine System hat, insbesondere indem es dazu beitragen kann, hormonelle Ungleichgewichte zu mildern. Besonders hervorzuheben ist die potenzielle Senkung des Cortisolspiegels, eines Stresshormons, was sich positiv auf die Hormonregulation auswirken kann.
  4. Immunsystem: Forschung legt nahe, dass Ashwagandha immunmodulatorische Eigenschaften besitzt. Es könnte die Aktivität bestimmter Immunzellen fördern, was dazu beitragen könnte, die Effizienz des Immunsystems zu steigern und die Abwehrkräfte zu stärken.
  5. Entzündungshemmend: Die Verbindungen in Ashwagandha weisen entzündungshemmende Eigenschaften auf. Diese könnten dazu beitragen, chronische Entzündungen zu reduzieren, die oft mit verschiedenen Krankheiten in Verbindung stehen.
  6. Antioxidative Wirkung: Ashwagandha enthält Antioxidantien, die dazu beitragen können, Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Diese antioxidative Wirkung kann dazu beitragen, den Alterungsprozess zu verlangsamen und die allgemeine Zellgesundheit zu fördern.
  7. Gedächtnis und kognitive Funktion: Untersuchungen deuten darauf hin, dass Ashwagandha möglicherweise die kognitive Funktion und das Gedächtnis verbessern kann. Dies könnte bedeutsam sein, um die geistige Schärfe und die kognitive Leistungsfähigkeit zu unterstützen.

Klinisch belegte Wirkungen

Klinische Studien bestätigen die vielfältigen positiven Auswirkungen von Ashwagandha. Es hilft gegen Stress und Angstzustände, fördert einen gesunden Schlaf, verbessert altersbedingt geschwächte Gehirnfunktionen und zeigt entzündungshemmende sowie immunsystemstärkende Eigenschaften. Darüber hinaus weist es antidepressive, neuroprotektive, antioxidative und hormonregulierende Effekte auf.

Mögliche Nebenwirkungen

Ashwagandha, als adaptogenes Kraut, reduziert stressbedingte Schäden und ist sicher in der Anwendung, selbst in höheren Dosierungen und bei langfristiger Verwendung. Es wird als ein verehrtes Heilmittel des Ayurveda betrachtet und kann in unterschiedlichen Anwendungsbereichen, insbesondere zur Stärkung und Verjüngung des Körpers, eingesetzt werden.

Quelle
Letztes Update: Januar 2024

  • An overview on ashwagandha: a Rasayana (rejuvenator) of Ayurveda, 2011.
  • Mishra LC et al, Scientific Basis for the Therapeutic Use of Withania Somnifera (Ashwagandha): A Review, Alternative Medicine Review, 5 (4), 334-46 Aug 2000.
  • Mirjalili MH et al, Steroidal lactones from Withania somnifera, an ancient plant for novel medicine, Molecules, 2009 Jul 3;14(7):2373-93.
  • Narendra, S., Mohit, B., Prashanti, d., & Marilena Gilca. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3252722/. Juli 2011). An Overview on Ashwagandha: A Rasayana (Rejuvenator) of Ayurveda. PubMed.
  • Speers, A., Cabey, K., Soumyanath, A., & Wright, K. (14. September 2021). Effects of Withania somnifera (Ashwagandha) on Stress and the Stress-Related Neuropsychiatric Disorders Anxiety, Depression, and Insomnia. PubMed.