Links überspringen

Biotin (Vitamin B7)

Schlüsselrolle im Stoffwechsel und beyond

Biotin, auch als Vitamin H oder Vitamin B7 bekannt, gehört zur Gruppe der wasserlöslichen B-Vitamine und spielt eine entscheidende Rolle in verschiedenen Stoffwechselprozessen. Diese Mikronährstoffe sind nicht nur für den normalen Energiestoffwechsel, sondern auch für die Funktion des Nervensystems, den Makronährstoffstoffwechsel und die psychische Gesundheit von Bedeutung.

Biotin und seine Rolle im Körper

Biotin, das als „Vitamin H“ bekannt wurde, beeinflusst nicht nur den Fett- und Eiweißstoffwechsel, sondern reguliert auch die Hautfunktion. Als Schlüsselakteur im zellulären Energiestoffwechsel trägt es zur ATP-Produktion und zur Regulation von oxidativem Stress bei. Mit seiner Funktion als Cofaktor für fünf Carboxylasen ist Biotin für den mitochondrialen Stoffwechsel von Glukose, Fettsäuren und Aminosäuren unerlässlich.

Aktuelle Forschungen zeigen, dass Biotin weit mehr ist als nur ein Mitwirkender im Stoffwechsel. Etwa 2000 Gene sind von Biotin abhängig, und es spielt eine entscheidende Rolle bei der Genexpression und der Chromatinstruktur. Die Histon-Biotinylierung, an der Biotin beteiligt ist, wirkt auf die transkriptionelle Unterdrückung von Genen, um die Stabilität des Genoms aufrechtzuerhalten.

Immunologische und entzündliche Regulation

Biotin reguliert nicht nur Stoffwechselprozesse, sondern auch immunologische und entzündliche Funktionen. Bei Patienten mit Biotinmangel wurde ein Zusammenhang mit Defekten in der B-Zell- und T-Zell-Immunität festgestellt. Es spielt eine Schlüsselrolle bei der Funktion der natürlichen Killer-Lymphozyten (NK) und der Bildung zytotoxischer T-Lymphozyten, was auf seine Bedeutung für das Immunsystem hinweist.

Biotin für äussere Schönheit und innere Stärke

Biotin, als Teil des Vitamin B-Komplexes, beeinflusst nicht nur den Stoffwechsel, sondern kann auch positive Auswirkungen auf Haut, Haare und Nägel haben. Es unterstützt ein gesundes Hautbild, trägt zur Hautalterung bei und kann die Festigkeit von Nägeln und Haaren fördern. Darüber hinaus spielt es eine Rolle in der Stressresistenz, einem belastbaren Nervensystem und einem gesunden Zellaufbau.

Mögliche Nebenwirkungen

Bisher wurden keine Nebenwirkungen beim Menschen festgestellt. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Biotin Laborergebnisse beeinflussen kann, was zu Verfälschungen von Labortests führen kann.

Quelle
Letztes Update: Januar 2024

  • Agrawal, S., Anshu Agrawal , A., & Said , H. (2016). Biotin deficiency enhances the inflammatory response of human dendritic cells. (Pubmed, Hrsg.)
  • Janos Zempleni, Y. I. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2726758/. September 2009). Biotin and biotinidase deficiency. NCBI. HHS Author Manuscripts.
  • Kuroishi T.: “Regulation of immunological and inflammatory functions by biotin”. Pubmed, 2015.
  • Patel P. D., Swink S. M., Castelo- Soccio L.: “A Review of the Use of Biotin for Hair Loss”. Pubmed, 2017.
  • Saleem, F., & Soos, M. (2023). Biotin Deficiency. (N. L. Medicine, Hrsg.)
  • Zempleni, J., Wijeratne, S., & Hassan, Y. (2009). Biotin. (Pubme, Hrsg.)