Links überspringen

Grünteepolyphenole

Antioxidative Kraft für Gesundheit und Vitalität

Grünteepolyphenole, eine beeindruckende Klasse natürlicher Verbindungen, spielen eine zentrale Rolle in den gesundheitlichen Vorzügen des Grünteetrinkens. Hauptsächlich in Form von Catechinen, Flavonolen und Phenolsäuren vorhanden, bieten diese Verbindungen eine breite Palette von gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Wissenswertes

Antioxidative Wirkung

Die herausragende Eigenschaft von Grünteepolyphenolen liegt in ihrer starken antioxidativen Wirkung. Durch die Neutralisierung freier Radikale, die durch oxidative Prozesse im Körper entstehen, tragen sie dazu bei, Zellen vor Schäden zu schützen. Dies ist von besonderer Bedeutung, da freie Radikale mit verschiedenen Krankheiten, darunter Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Alzheimer, in Verbindung gebracht werden.

Entzündungshemmende Unterstützung

Grünteepolyphenole zeigen auch eine entzündungshemmende Wirkung, indem sie bestimmte Enzyme blockieren, die Entzündungen im Körper auslösen. Diese Fähigkeit ist nicht nur entscheidend für die Bewältigung von Entzündungen, sondern stärkt auch das Immunsystem und unterstützt im Kampf gegen Allergien und Autoimmunerkrankungen.

Stoffwechsel und Gewichtsmanagement

Ein weiterer beeindruckender Aspekt ist der Einfluss von Grünteepolyphenolen auf den Stoffwechsel. Durch die Erhöhung der Aktivität bestimmter Enzyme, die den Fettabbau fördern, kann Grüntee, insbesondere das Epigallocatechin-3-gallat (EGCG), den Körper dazu anregen, Fett effektiver zu verbrennen. Dies könnte zu einem unterstützenden Effekt beim Gewichtsmanagement führen.

Mögliche Nebenwirkungen

Die Einnahme von Grüntee als Getränk in angemessenen Mengen führt in der Regel zu keinen Nebenwirkungen. Da bei der Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln mit hochdosiertem EGCG, einem Grünteepolyphenol, zu Leberschäden und einem Anstieg des Blutdrucks führen kann, sollte dies zuerst mit einer Fachperson besprochen werden.

Quelle
Letztes Update: Januar 2024

  • P Kapoor, M., Sugita, M., Fukuzawa, Y., & Okubo, T. (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27883924/. Mai 2017). Physiological effects of epigallocatechin-3-gallate (EGCG) on energy expenditure for prospective fat oxidation in humans: A systematic review and meta-analysis. PubMed. J. Nutr Biochem.
  • Shingo Goto, Pervin Monira, Tomokazu Ohishi, Mamoru Isemura, & Yoriyuki Nakamura. (2015). Anti-inflammatory Action of Green Tea. PubMed. Antiinflamm Antiallergy Agents Med Chem.
  • Smollich, M. (2018). „Bioverfügbarkeit von Grünteepolyphenolen“. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 2018(09), 224–229.
  • Stiftung OrthoKnowledge. (2022). Die besonderen Eigenschaften von grünem Tee. Stiftung OrthoKnowledge.