Links überspringen

Rotklee-Extrakt

Ein Phytoöstrogenreiches Wunder der Natur

Rotklee-Extrakt, gewonnen aus den Blüten der Rotkleepflanze, hat sich aufgrund seiner reichen Quelle an Phytoöstrogenen als wirksame Unterstützung für verschiedene Herausforderungen im Zusammenhang mit dem weiblichen Wohlbefinden erwiesen. Mit einer Fülle von positiven Effekten, angefangen bei Menstruationsbeschwerden bis hin zu Wechseljahresbeschwerden, hinterlässt dieser Pflanzenextrakt einen vielversprechenden Eindruck.

Wissenswertes

Rotklee, in Europa, Asien und Afrika heimisch, ist die Quelle für einen Extrakt, der eine breite Palette von Wirkstoffen wie Isoflavone, Saponine, Phenolcarbonsäuren und Flavonoide enthält. Durch zahlreiche Studien wurden in den letzten Jahren verschiedene gesundheitliche Vorteile dieses Extrakts aufgezeigt.

Linderung von Wechseljahresbeschwerden

Der Phytoöstrogengehalt im Rotklee-Extrakt macht ihn zu einer vielversprechenden Alternative zur Hormonersatztherapie. Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Rotklee-Extrakt dazu beitragen kann, die Häufigkeit und Schwere von Hitzewallungen und Schweissausbrüchen während der Wechseljahre zu reduzieren.

Verbesserung der Knochengesundheit

Frauen in den Wechseljahren sind oft einem erhöhten Risiko für Osteoporose ausgesetzt. Rotklee-Extrakt kann dazu beitragen, den Knochenabbau zu verlangsamen und somit das Osteoporoserisiko zu verringern.

Schutz des Herzens

Die positiven Auswirkungen von Rotklee auf die Blutgefässe und die Verringerung von Entzündungen können dazu beitragen, das Risiko von Herzerkrankungen zu reduzieren.

Unterstützung der Hautgesundheit

Durch die Förderung der Kollagenproduktion und Erhöhung des Feuchtigkeitsgehalts der Haut kann Rotklee-Extrakt einen Beitrag zur Verbesserung der Hautgesundheit leisten.

Mögliche Nebenwirkungen

Bei erhöhter Dosierung können mögliche Nebenwirkungen wie Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen und Hautausschläge auftreten. Vor der Einnahme von Rotklee-Extrakt wird daher dringend empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.

Quelle
Letztes Update: Januar 2024

  • Bühring , U. (2014). Praxis-Lehrbuch Heilpflanzenkunde. Stuttgart: Haug Verlag.
  • Ghazanfarpour , M., Sadeghi, R., Latifnejad Roudsari, R., Khorsand, I., Khadivzadeh , T., & Muoio , B. (2016). Red clover for treatment of hot flashes and menopausal symptoms: A systematic review and meta-analysis. (Pubmed, Hrsg.)
  • Hidalgo, L., Chedraui, P., Morocho, N., Ross, S., & San Miguel, G. (2005). The effect of red clover isoflavones on menopause symptoms, lipids and vaginal cytology in menopausal woman: a randomized, double- blind, controlled- placebo study. (Pubmed, Hrsg.)